Diese Woche im Eimer

17.01.2022

Liebe Leser und Leserinnen,

 

als Rekrut hielt ich im August 1968 das Gewehr in der Hand. Befehl, Gehorsam und Angst prägten in dieser Krisenzeit meinen Wehrdienst. Die Russen zerschlugen damals den sogenannten "Prager Frühling" und die Sowjetunion zog den Eisernen Vorhang an der tschechischen Grenze stramm zu: Nichts war es mit Perestroika. 

Jetzt stehen die Russen an der Grenze zur Ukraine. Der Unterschied zu 1968 ist schnell erklärt: Wird sind vom Erdgas- und Öllieferant Russland abhängig. 55,2 % der Erdgasbezugsquellen und auch 42 % der Rohölbezugsquellen kommen von dort. 

 

Wir wissen bald vor Krisen nicht mehr ein noch aus: Energiekrise, Klimakrise, Gesundheitskrise, Wirtschaftskrise und dazu eine Inflation die es in sich hat. Und wer führt jetzt die EU und Deutschland aus der Krise? 

Einige Leute kaufen sich Powerbanks damit, wenn der Blackout kommt, sie wenigstens ihr Smartphone noch aufladen können. Na dann ist doch wieder alles klar auf der Andrea Doria. 

 

Herzlichst grüßt

Ihr Rudolf F. Thomas

 

P. S. Vollständig geimpft.

 

RFT fotografiert von Elke Kunkel

Als Autor zwischen den Stühlen zu sitzen, ist für mich, der anständigste Platz, den es gibt.

 

Im Jahr 2015 habe ich mich weitgehend aus dem umtriebigen Leben der Geschäftswelt zurückgezogen. Seither schreibe ich mit Inbrunst Romane, halte Vorträge und leite das ein oder andere Seminar. Wenn möglich, schreibe ich jedes Jahr ein neues Buch. Kein klassisches Werk. Ich pflege meinen eigenen schnörkellosen Schreibstil. 

Hundert, so meine ich, ist das neue Achtzig. Dieser optimistischen Erkenntnis folgend, dürfen Sie, falls Sie auch gerne älter werden, mit noch weiteren 30 Bücher von mir rechnen. Ist das nicht wunderbar? Ehrlich gesagt, finde ich den Gedanken großartig. Zwischen all dem haben meine Kolumnen und Kommentare eine treue Leserschaft gefunden: Danke dafür! Bleiben Sie mir wohlgesonnen! Stürmen Sie den Buchhandel: Kaufen und lesen Sie meinen hochgelobten Roman Morgenlatten - Gefährten der Maturität

 

Schreiben Sie mir, ich antworte immer.

Ihr autor@rudolf-thomas.de    

 

 

Die Roman-Sensation im Jahr 2019

 

 

 

"Der Roman "Morgenlatten - Gefährten der Maturität"  müsste für den Schulunterricht verordnet werden. Er ist nämlich vielmehr als nur ein Ausflug in die Vergangenheit: Er ist das Neue Testament aus dem wahren Leben."

(Professor a. D. Dr. Joachim H. Bürger) 

 

"Dieser Roman ist sagenhaft wahrhaftig. Eine Geschichte, die uns das Klischee von der 68-er-Romantik nimmt und uns dabei in die Realität der Angst einer wehrpflichtigen Generation führt." 

(Presseschau)

 

Meine 6 Sachbücher 

 

Sachbuch-Bestseller des Jahres: Chefsache Mobbing (1993 Gabler Verlag Wiesbaden),

Kampf der Bürokratie (1994 Gabler Verlag Wiesbaden), 

Durchwahl zum Erfolg (1995 NM Verlag der Süddeutschen Verlagsgruppe), 

Leistungsmarketing kontra Preismarketing (1996 IM Verlag Krefeld),

Let´s go online (1997 Dokumentation Kolping Verlag), 

Saboteure des Glücks (2016 tredition Verlag GmbH Hamburg).  

"Wer ein Leben lang schreibt, der bleibt weit über

die Rente hinaus Autor." (RFT)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Schriftsteller und Publizist , 97082 Würzburg, 0931/46583902, autor@rudolf-thomas.de, silke.thomas@rft-presse.de Titelrechte: Negaholiker, Viperalisierung, Aufstiegsrat und alle veröffentlichten Buchtitel.

Anrufen

E-Mail