"Für alle, die sich Zukunft als gewohnte Fortsetzung der Vergangenheit vorstellen, wird es bitter."

 

Zitat: Rudolf F. Thomas vom 13. November 2020.

Bild: Tim Reckmann pixelio.de 

 

 

"Als Autor zwischen den Stühlen zu sitzen, ist für mich der anständigste Platz, den es gibt."

Kurz vor nix

RFT: "Was wir dank der Regierenden seit über einem Jahr konsequent herunterfahren, ist der Zusammenhalt unserer Gesellschaft, die Wirtschaft, die Bildung unserer Jugend, die Gesundheit der Gesunden und die Umfragewerte der CDU/CSU."

 

Selbstdenker und Selbstschreiber

"Man muss miteinander reden", empfehlen die meisten Leute. Meine Erfahrung lautet, mit reden kommt man nicht weit. Gefühlt habe ich in 45 Berufsjahren mindestens sechs Jahre mit Vorträgen, Vorlesungen, teilweise sinnlosen Besprechungen und Diskussionen verbracht. Zum Glück habe ich immer lieber viel mehr geschrieben als gesprochen. Das gedruckte Wort bleibt erhalten. Und es ist deutlich überlegter, bevor es zum Adressaten gelangt. Aber es kann auch viel zorniger sein. Deutlicher sind meine Texte allemal. Mitunter wirken sie exzentrisch. Mein Augenzwinkern bleibt den Lesern nicht verborgen. Humor ist ein wesentlicher Teil der guten Unterhaltung. Und dafür schreibe ich schließlich.   

autor@rudolf-thomas.de / RFT fotografiert von Elke Kunkel 

 

Lesung erst im Sommer

Zum zweiten Mal wurde meine Lesung am Welttag des Buches abgesagt und verschoben. Neuer Termin wäre im Sommer. Die Location ist die Open-Air-Bühne im Mühlenpark in der Dong in Neukirchen-Vluyn. 

"Die Realität ist anders als die gewünschte Wirklichkeit."

(Rudolf F. Thomas)

 

 

Verlags-Presse-Information

 

"Pleichach" heißt der neue Roman von Rudolf F. Thomas, der im Sommer erscheint.

 

In Würzburg fließt in aller Stille unter den Straßen entlang, die überbaute Pleichach in den Main.

Ihr zarter Wellenschlag trägt einige skurrile Geheimnisse leise plätschernd den Bach hinunter aus der Stadt.

 

Rudolf F. Thomas lebt in diesem Roman seine einzigartige Formulierungskunst auf höchstem Niveau aus. Seine Freude daran, die Realität mit der gewünschten Wirklichkeit zu vermischen, spürt man in jeder Zeile. Die Geschichte wechselt immer wieder zwischen Irrsinn und Wahrheit hin und her. Das Buch ist auch deswegen spannend, weil einem beim Lesen das Gefühl begleitet, die jeweiligen Roman-Figuren zu kennen.  

Pressestimmen

 

"Ein Roman wie eine Rakete."

 

"Der Roman des Jahres!"

 

"Wer seine Eltern, vielleicht auch seine Großeltern besser verstehen möchte, sollte sich das Leben des Jahres 1968 in diesem herausragenden Roman erlesen."
 

"Der Roman ist spannend und zugleich allerbeste Unterhaltung."

 

Sie erhalten "Morgenlatten - Gefährten der Maturität" in jeder Buchhandlung oder auch per Online

 

 

 

 

Das Sachbuch ist der Ratgeber für alle, die sich mit Mobbern, Hatern und Negaholiker im Konflikt befinden.

 

Rudolf F. Thomas hat bereits 1993 das Thema Psychoterror am Arbeitsplatz mit seinem Bestseller "Chefsache Mobbing" in Deutschland "groß" gemacht.

 

"Saboteure des Glücks" erhalten Sie im Buchhandel 

oder per Online.

 

"Das weitaus am strengsten gehütete Geheimnis

in der Politik ist die Dummheit."


(Rudolf F. Thomas)

Die Gedanken sind frei

"Die Gedanken sind frei, so frei wie die Presse. Und denkst du, dass es anders sei, dann gibts auf die Fresse. Sie wollen dich lenken, dein Wissen und Denken. Und vielleicht schon im nächsten Mai kommt die Gedankenpolizei." 

(Text: Konstantin Wecker / Hendrik Eilers)

Stimmt das noch? 

Freie Meinungsäußerung ist die Freiheit, alles sagen, schreiben, lesen und veröffentlichen zu können. Alle Arten von Ideen, Meinungen und Positionen müssen in der Öffentlichkeit zum Ausdruck gebracht werden dürfen. Die Meinungsfreiheit ist einer der Kernpunkte der Menschenrechte. Stimmt das noch? 

 

"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden."

(Helmut Schmidt)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Schriftsteller und Publizist , 97082 Würzburg, 0931/46583902, autor@rudolf-thomas.de, silke.thomas@rft-presse.de Titelrechte: Negaholiker, Viperalisierung, Aufstiegsrat und alle veröffentlichten Buchtitel.

Anrufen

E-Mail