25. März: Europäischer Talent-Tag

27.02.2020: Den Talent-Tag gibt es bereits seit dem Jahr 2011. Initiiert von der Regierung Ungarns findet er in den EU-Staaten immer am 25. März statt. Das Datum wurde mit Bedacht gewählt. Es soll an den begnadeten ungarischen Komponisten Béla Bartók (25.03.1881-26.09.1945) erinnern. Bartók ist mit 11 Jahren zum ersten Mal mit seinen eigenen Kompositionen "Lauf der Donau" aufgetreten.

Seit drei Jahren ist in der Provinz Limburg (Niederlande) der "Young-European-Talent" erfolgreich. 50 Top-Talente aus 5 europäischen Ländern werden jedes Jahr nach Süd-Limburg eingeladen.

"Mit Talenten ist es wie mit dem Zugriff auf den Buchhandel: Visionen, Innovationen, Kreativität und Wissen befinden sich im Regal. Talente befinden sich im Unternehmen oft nur eine Bürotür weiter", weiß Autor Rudolf F. Thomas aus langjähriger Erfahrug in der Nachwuchsarbeit. Hierzulande ist der European-Talent-Tag nahezu unbekannt. "Folgerichtig wandern Talente aus den Regionen ab und vernetzen sich dort, wo sie anerkannt werden."

 

Belletristik 2019 leicht im Minus

Sachbücher verzeichneten 2019 mit 4,9 Prozent das größte Umsatzplus. Ebenfalls deutlich dazugewonnen haben Kinder- und Jugendbücher (+4,6 Prozent) und Ratgeber (+3,0 Prozent). Die weiterhin bedeutendste Warengruppe, die Belletristik, liegt mit minus 0,8 Prozent leicht unter dem Vorjahresergebnis. Rückläufig waren ebenso die Umsätze mit Reiseliteratur (-1,0 Prozent). (Quelle: Börsenblatt)

 

RFT: "Wenn wir wüssten, was wir wissen"

 

"Die Vision steht in den Regalen“, hat Buchautor Rudolf F. Thomas dem „BuchMarkt“ kommentiert. „Vision heißt Erscheinung. Im Sprachgebrauch ist ein Buch erschienen, wenn es veröffentlicht ist. Also stehen im Buchhandel in den Regalen jede Menge Visionen.“ Der komplette Kommentar im PDF-Dokument: Presse- Buchmarkt 23.01.2020

Pressegespräch/Interview mit Rudolf F. Thomas: silke.lehmann@rft-presse.de

Rezensionsexemplar bitte direkt bei Nadine Otto-De Giovanni anfordern:

info@tredition.de
Verlag tredition GmbH
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Telefon: +49 (0)40/28 48 425-0

Lesungen/Events vereinbaren Sie direkt mit autor@rudolf-thomas.de Telefon: +49 (0)931/46 58 39 02

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Schriftsteller und Publizist , 97082 Würzburg, 0931/46583902, autor@rudolf-thomas.de

Anrufen

E-Mail