RFT - der Aufstiegsrat bloggt mit zentriertem Blick auf den FC Würzburger Kickers. Aber nicht nur: Das abstruse Geschehen im (über-)bezahlten Profifußball bietet viel Stoff für meine spitze Feder.    

 

 

Lobhudeleien

 

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden. In den meisten Vereinen hat sich Lobhudelei zu einer Seuche entwickelt. Vor allem wenn man auf ehrenamtliche Mitarbeiter angewiesen ist. Ein falsches Wort genügt und derjenige packt seine Sachen. Bevor ein Vorstand sich traut, die Wahrheit zu sagen, lobt er lieber. Aufgrund von Lobhudeleien werden jedes Jahr Ehrennadeln und Geschenkkörbe an Leute verteilt, die sie eigentlich nicht verdienen. Jeder weiß es und jeder akzeptiert es. Die Folgen sind für solche Vereine eklatant: bescheidene Führung, klamme Kassen. Dazu Resignation derjenigen Mitglieder, die wissen, wie es geht und es auch könnten. Sie schaffen aber keine Mehrheiten, weil die Schwachen wählen ihresgleichen. Das untere Mittelmaß bildet weiter die Vorstandschaft. Ergebnis: Immer weniger kompetente Personen engagieren sich in Vereinen. 

aufstiegsrat@rudolf-thomas.de 

Der FWK ist unkaputtbar!

 

RFT 11.01.23| "Wie schafft ihr das nur?", wurde ich mehrfach  gefragt. Meine Antwort: "Wer nicht richtig im Herzen Kickers ist, wird das nicht verstehen." Es sind die Selbstheilungskräfte, die von innen heraus zur richtigen Zeit wirken. Vor 23 Jahren übernahm Michael Schlagbauer zusammen mit Ralf Rösner, den sich in einem desolaten Zustand befindenden FWK. In der Zellerau und in Heidingsfeld rieben sie sich schon die Hände: "Ihr seid pleite und fertig." Zugegeben, der Pleitegeier kreiste zwar damals in greifbarer Höhe über dem Dallenberg, aber deshalb waren wir noch lange nicht fertig. Die Rot-Weißen-Gene mobilisierten enorme Selbstheilungskräfte, die so lange wirkten, bis nach und nach der monetäre Einfluss von Thorsten Fischer anfing am Kickers-Stammbaum zu sägen. Seine neuen "Manager" entfachten ein paar Jahre lang ein Feuerwerk, das alles überstrahlte, bis es in Asche zerfiel. Weitere Details erspare ich mir. Kickers-Urgestein Benjamin Hirsch hat den Pleitegeier zusammen mit dem neuen Hauptsponsor Dominik Möhler vertrieben. Eins ist klar, der FWK gehört sofort unter Denkmalschutz gestellt: Er ist unkaputtbar.

 

Rechtlicher Hinweis

 

Aufstiegsrat.de ist mein privater unabhängiger Blog. Er steht in keinem wirtschaftlichen und rechtlichen Abhängigkeitsverhältnis zum FC Würzburger Kickers e. V. und dessen Fußball-AG. Im Blickfeld von Aufstiegsrat.de steht das Geschehen im Fußballsport. Besonders beim FC Würzburger Kickers und seiner jeweiligen Spielklasse.

Dank der Trainer-Legende Richard Saller habe ich die Kickers seit 1975 in meinem Blickfeld. Als ich dann 1982 aus beruflichen Gründen nach Würzburg kam, wurden die Kickers zu einer Herzensangelegenheit. Das KSC-Gen habe ich als echter Karlsruher in der Blutbahn. Seit Jahrzehnten bin ich, was Leidensfähigkeit und sportliches Auf und Ab betrifft, im doppelten Sinn gestählt. In meiner aktiven Zeit habe ich 38 Jahre Fußball gespielt und viele Jahre als Trainer (B- und A-Schein) in den unterschiedlichsten Spielklassen gewirkt. Dazu kann ich auf 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Vereinsarbeit zurückblicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

...beruht auf Wissen, Erfahrung und Intuition. Jemandem nach dem Mund reden ist mir zu bequem. Nichts fordern ist Faulheit.   

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Schriftsteller und Publizist , 97082 Würzburg, 0931/46583902, autor@rudolf-thomas.de, silke.thomas@rft-presse.de Titelrechte: Negaholiker, Viperalisierung, Aufstiegsrat und alle veröffentlichten Buchtitel. www.rft-books.de; www.pleichach.de; www,aufstiegsrat.de

Anrufen

E-Mail