"Ich finden alles interessant, worüber andere lieber Gras wachsen lassen."

Als Negaholiker benenne ich Zeitgenossen, die uns immer wieder mit "schweren Folgen" und großem Elend drohen. Der Negaholismus ist eine vergleichbare Sucht ähnlich dem Alkoholismus. Mehr darüber lesen Sie in meinem Sachbuch "Saboteure des Glücks".   

 

Negaholiker

Die Welt geht unter! Seit Jahren sieht der Grüne Politiker Anton Hofreiter den Weltuntergang auf die Menschheit zukommen. Jetzt hat er neue Umweltzerstörer ausgemacht: Häuslebauer!  

 

Negaholiker

Ist kaum im Parlament, weil er ständig in Talkshows gefragt ist. Warum? Weil negative Argumente für Einschaltquoten sorgen. Karl Lauterbach, SPD, ist infolge seiner ständigen negativen Aussagen zum TV-Star avanciert.

 

 

 

Typisch RFT! Knappe, aber treffende Kommentare.

RFT bloggt

Söderin, Wagenknechtin, Laschetin: Gender-Frauen ändert endlich eure Nachnamen!

6. Mai 2021
Kommentar hinzufügen

Der Staat lenkt, das Volk folgt ihm bei Fuß in den Öko-Sozialismus

19. Feb. 2021
1 Kommentar anzeigen
Kommentar hinzufügen

Orwells Big Brother ist gegen Big Tech ein Stümper 

3. Feb. 2021
Kommentar hinzufügen

Peep, peep, peep

13. Jan. 2021
Kommentar hinzufügen

Treffen Sie niemanden!

25. Nov. 2020
Kommentar hinzufügen

Weitere Artikel anzeigen

Die Ahnungslosigkeit der Frösche

4. Nov. 2020
1 Kommentar anzeigen
Kommentar hinzufügen

Die Zeit der Autokrat*innen

12. Okt. 2020
Kommentar hinzufügen

Die Verbalradikalen sind unterwegs

10. Sep. 2020
Kommentar hinzufügen

Begegnung mit einem Türsteher

3. Sep. 2020
Kommentar hinzufügen

Die Vertreibung aus dem kleinbürgerlichen Paradies

25. Aug. 2020
Kommentar hinzufügen

32.000 neue Friedhofsordnungen

19. Aug. 2020
Kommentar hinzufügen

Ohne Anspruch keine Exzellenzen

16. Juli 2020
Kommentar hinzufügen

Zwischen Renitenz und Flatulenz

15. Juni 2020
Kommentar hinzufügen

Uns regieren die Bedürftigen

2. Juni 2020
Kommentar hinzufügen

Der mediale Mainstream verwischt die Fakten

8. Mai 2020
Kommentar hinzufügen

Die Angst folgt der Lust

20. Apr. 2020
Kommentar hinzufügen

Niemals ins Altenheim!

15. Apr. 2020
Kommentar hinzufügen

Ganz wichtig: Darf ich im Home-Office ohne BH arbeiten?

9. Apr. 2020
Kommentar hinzufügen

Keimkammer stationäre Buchhandlung / Auf der Buchhandels-Rennbahn

24. März 2020
Kommentar hinzufügen

Auffällig: Merkel war am 7. September 2019 in Wuhan!

11. März 2020
Kommentar hinzufügen

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen

4. März 2020
Kommentar hinzufügen

Die Arbeitswelt wird bunt und digital - na und?

20. Feb. 2020
Kommentar hinzufügen

Die Vision steht im Regal

24. Jan. 2020
Kommentar hinzufügen

Wer nichts kann, ist sich dessen oft nicht bewusst

15. Jan. 2020
Kommentar hinzufügen

Igittigitt Bussi-Bussis!

8. Jan. 2020
Kommentar hinzufügen

Es ist Schule und niemand geht hin

11. Dez. 2019
Kommentar hinzufügen

Ein Ball ist erst zufrieden, wenn er rollt

26. Nov. 2019
Kommentar hinzufügen

Noro- nicht Nora-Virus

21. Nov. 2019
Kommentar hinzufügen

Das Imperium der Doofen, oder ich kann auch Picasso

12. Nov. 2019
Kommentar hinzufügen

Wenn ich sage, ich hätte gerne ein Bier, und ich bekomme Pommes Frites, dann bin ich erstaunt

31. Okt. 2019
Kommentar hinzufügen

Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören.

17. Okt. 2019
Kommentar hinzufügen

"Am 30. Mai ist der Weltuntergang...

7. Okt. 2019
Kommentar hinzufügen

Bier und Ryanair

24. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Maroditis und Zickosan

22. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Rhetorik: Der Haken an der Sache

19. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Ü50 - ich mache mir Gedanken

12. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Rabulistik

11. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Alles, was Hand und Fuß hat, braucht neun Monate

11. Sep. 2019
Kommentar hinzufügen

Mund halten 1.

Das Vermummungsverbot ist außer Kraft gesetzt. Die freie Meinungsäußerung ist eingeschränkt. Wer sich außerhalb des Mainstreams bewegt, ist Aluhutträger, Reichsbürger, Klimaleugner, Dieselfahrer, Nazi oder einfach nur "rechts". Die Spaltung der Gesellschaft ist bereits vollzogen. Den Schaden kann niemand mit Geld reparieren.

Mund halten 2.

Stellen Sie sich mal vor, ich hätte vor einem Jahr folgendes Szenario geschildert: Wir werden mit Masken umherlaufen. Schulen, Gaststätten und Geschäfte sind geschlossen. Fußballspiele dürfen nicht stattfinden. Oma und Opa im Altenheim besuchen geht nicht. Wir müssen in Quarantäne und sollen zum Corona-Test. Dringend notwendige Operationen in Krankenhäuser werden nicht vorgenommen. Geben Sie es zu, Sie hätten mich ausgelacht und für einen verrückten Verschwörungstheoretiker gehalten. 

Mund halten 3.

Impfen ist in aller Munde! Damit das mit dem neuen Covid-19-Impfstoff ruckzuck klappt, sollten sich alle Bundes- und Landespolitiker zum Testimpfen zur Verfügung stellen. Vorbilder müssen wagemutig vorangehen, das ist ehernes Gesetz. Mitunter bleiben "Helden" auf der Strecke; Opfer müssen wir, um das Volk zu retten, in Kauf nehmen. 

Mund halten 4.

Haltet durch! Gemeint sind unbequeme Autoren wie Thilo Sarrazin und Ulrich Kutschera. Verlage wollen sie nicht mehr, Buchhändler nehmen sie aus dem Sortiment. Und das, obwohl sie mit Sarrazin Millionen Euro verdienten. Kutschera ist Universitätsprofessor in Kassel. Sein Titel „Klimawandel im Notstandsland – Biologische Realitäten widerlegen politische Utopien“ musste er in Luxemburg drucken lassen. 

Mund halten 5.

Erst wurde das Hinkleben von Styropor an die Hauswände unter dem Stichwort "Wärmedämmung" gefördert. Ab Mitte 2021 darf Styropor nicht einmal mehr zur Wärmedämmung von Essensbehälter benutzt werden. Frage: Warum stecken wir seit Jahren Plastikmüll in Gelbe Säcke? Angeblich zur Wiederverwertung. Die Politiker und Politikerinnen wollen Probleme lösen, die sie selbst geschaffen haben. 

Mund halten 6.

Die Verlage tristen ihr Dasein. Der Trost in Höhe von 220 Millionen Euro kommt von der Bundesregierung. Damit ist vorerst der finanzielle Kollaps eingedämmt. Kritischer Journalismus übrigens auch. Wenn regierende Politiker Steuergelder für Förderungen ausschütten, als gäbe es kein Morgen, dann erwarten sie eine Pro-Regierung Berichterstattung. Also steht in (fast) allen Zeitungen wie toll Merkel & Co. ihren Job machen: Applaus! Die Folge? Noch mehr Abonnenten suchen sich alternative Medienportale.

Mund halten 7.

Die Bediensteten in den Büros der Abgeordneten des Bundestages erhalten eine Prämie bis zu 600 Euro. Begründung: Corona, was sonst! Übrigens kein Witz, auch kein Fake. Wozu Abgeordnete, frage ich mich, macht doch die Corona-Regierung, was sie will. Wir Bürger sollten der Regierung folgen und einfach alle zu Hause bleiben. Die Arbeit niederlegen, niemanden treffen, mal ein paar Tage nichts mehr einkaufen, kein Auto bewegen. So geht verschärfter Lockdown! Bin mir sicher, nach ein paar Tagen wäre das Virus mitsamt der Regierung weg. Wir könnten wieder durchatmen, Leute treffen und völlig frei Weihnachten feiern. Ich werde ja noch träumen dürfen. 

 

Mund halten 8.

"Oder sonst was?" Na gut, Frau Merkel, irgendwie auch egal, was Sie sonst so sagen. Ihre politische Uhr ist bald abgelaufen. Die paar Monate halte ich noch durch. Bildung war nie der Kanzlerin Thema. Von daher überrascht sie mich nicht, wenn sie sagt:

„Es mag ja sein, dass die Aufhebung der Schulpflicht das Falsche ist, dann muss es der Digitalunterricht oder sonst was sein. Ich weiß es nicht, das ist auch nicht meine Kompetenz.“ 
Digitalunterricht oder sonst was? Der Unterricht funktioniert weder digital noch sonst irgendwie oder was?  

 

Mund halten 9.

Lann Hornscheidt (1965 als Antje Hornscheidt  geboren), versteht sich als Neutrois. Gemeint ist damit ein neutrales oder gar kein Geschlecht. "Es" war bis 2017 Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin und dozierte „zu Gender und Sprache“. "Es" nennt sich selbst kompetent für „Diskriminierung durch Sprache“. Laut Hornscheidt werden durch den Gebrauch von Wörtern wie „Schwarzfahren“, „Schwarzsehen“ oder „schwarze Schafe“ so wörtlich, „rassistische Vorstellungen genährt und bestätigt, weitergeführt und fließen als subtile Gewalt ins eigene Leben ein.“ Da "Es" kein Geschlecht ist, bleibt es kinderlos, was mich sehr beruhigt. 

Mund halten 10. 

Die Gender-Vorleserin des ZDF geht jetzt bald in Rente. Zum Abschied hat sich Petra Gerster den Schwurblern aus dem Genderlager um Claus Kleber angeschlossen. Der hat die Sprechpause zwischen "Ministerpräsident - und Ministerpräsidentinnen" eingeführt. Bei älteren Männern stellte sie in der "taz" (wo sonst?) fest, sei ihre Sprechweise umstritten. Die Gerster*in selbst ist erst im jugendlichen Alter von 66 Jahren. Goethe, Schiller, Kant, um einige ganz alte Männer zu erwähnen, haben die deutsche Sprache kultiviert und geprägt. Möge sich Frau Gerster im Ruhestand mit Linguistik und Phonetik beschäftigen. Es ist nämlich auch im Alter für Weiterbildung nie zu spät.  (Bild: Screenshot ZDF Heute)

Mund halten 11. 

Das größte am strengsten gehütete Geheimnis in der Politik ist die Dummheit. Es ist Gesetz: Ein unfähiger Mensch in Führungsposition zieht alle und alles auf sein niedriges Niveau herab. Die Folge? Rings um ihn herum versammelt sich die Dummheit. Das mag in guten Zeiten nicht besonders auffallen. Aber umso mehr in Krisenzeiten. Die SPD befindet sich seit Jahren in der Krise. Exzellente politische Intelligenzen Fehlanzeige. Stattdessen Versuche mit Martin Schulz, Andrea Nahles, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Doppelpack. Im Hintergrund lauert SPD-Vize Kevin Kühnert. Beruf? Mitglied in der SPD - das war es! Weniger geht immer. (Bild: t-online.de) 

 

Mund halten 12. 

Der deutsche Bürokraten-Stadel, wie er leibt und lebt. Das ist nur das Vorwort.  

 

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durch einen eingeschränkten Bewegungsradius für Freizeitaktivitäten in Regionen mit erhöhten Infektionszahlen 

(Coronaregionalverordnung – CoronaRegioVO) 

Vom 11. Januar 2021

 

Auf Grund von § 32 in Verbindung mit § 28 Absatz 1, § 28a Absatz 1, 3 bis 6, § 73 Absatz 1a Nummer 6 und 24 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), von denen § 28 Absatz 1 zuletzt durch Artikel 1 Nummer 16 des Gesetzes vom 18. November 2020 (BGBl. I S. 2397) geändert, § 28a durch Artikel 1 Nummer 17 des Gesetzes vom 18. November 2020 (BGBl. I S. 2397) eingefügt, § 73 Absatz 1a Nummer 6 zuletzt durch Artikel 1 Nummer 26 des Gesetzes vom 19. Mai 2020 (BGBl. I S. 1010) und § 73 Absatz 1a Nummer 24 zuletzt durch Artikel 1 Nummer 23 des Gesetzes vom 18. November 2020 (BGBl. I S. 2397) geändert worden sind, sowie von § 10 des Infektionsschutz- und Befugnisgesetzes vom 14. April 2020 (GV. NRW. S. 218b) verordnet das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales: 


§ 1 Eingeschränkter Bewegungsradius 

 

"Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden."

(Helmut Schmidt)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© copyright made by Rudolf F. Thomas, Schriftsteller und Publizist , 97082 Würzburg, 0931/46583902, autor@rudolf-thomas.de, silke.thomas@rft-presse.de Titelrechte: Negaholiker, Viperalisierung, Aufstiegsrat und alle veröffentlichten Buchtitel.

Anrufen

E-Mail